Ganzkörper-MRT

Der Ganzkörper-Check als sinnvolle Gesundheitsvorsorge nach Maß

Wir führen nicht nur verordnete Untersuchungen, sondern auf Wunsch auch einen vorsorglichen Gesundheitscheck durch.
Eine Ganzkörper-MRT scannt Ihren Körper von Kopf bis Fuß.  Das Verfahren kommt ohne Strahlenbelastung aus. Zudem werden weder Nadeln noch Medikamente benötigt, denn normalerweise wird bei einer reinen Vorsorge kein Kontrastmittel gespritzt.

Die Magnetresonanztomographie kann viele Erkrankungen schon in einem frühen Stadium erkennen, wenn noch keine klinischen Symptome oder Beschwerden vorliegen. Das erhöht in vielen Fällen die Heilungschancen deutlich. Gerade Tumore machen sich häufig recht spät bemerkbar; auch Durchblutungsstörungen und Entzündungen können so frühzeitig gefunden werden.
Gründe für diesen besonderen Gesundheits-Check sind zum Beispiel erbliche Vorbelastungen oder Risikofaktoren. Ein ausführliches Vorgespräch mit unseren Radiologen hilft, die Untersuchung professionell auf Sie persönlich abzustimmen.

Sie müssen nur etwas Zeit mitbringen, denn die Untersuchung allein kann bis zu einer Stunde dauern. Im Anschluss sehen sich zwei erfahrene MR-Radiologen der Radiologie am Theater die Ergebnisse an. Diese Vier-Augen-Diagnostik sorgt bei jeder Art von Untersuchung für mehr Sicherheit. Dafür nehmen wir uns ausreichend Zeit. Aus diesem Grund besprechen wir stets in einem weiteren Termin die Ergebnisse Ihrer Vorsorgeuntersuchung. Das kann je nach Wunsch persönlich oder auch telefonisch erfolgen.

Das Basisprogramm umfasst:

– drei komplette Körperuntersuchungen
– einen Gehirncheck
– zwei Untersuchungen des Bauchraums

Mögliche notwendige Zusatzuntersuchungen einzelner Körperregionen oder Organe erfolgen nach einem persönlichen Gespräch zwischen Ihnen und dem Radiologen.

Bei Auffälligkeiten kann rasch reagiert werden, sei es durch Zusatzuntersuchungen, Therapien oder eine Biopsie (Gewebeentnahme) beziehungsweise Operation.

Die MRT-Vorsorge ist eine hochspezialisierte Untersuchung, sie ersetzt allerdings keine gezielte Diagnose organischer Befunde.

Die Kostenfrage

Dieser Gesundheits-Check ist wie viele andere nicht unmittelbar als Kassenleistung verfügbar. Wir bieten diesen Check gerne als eine Individuelle Gesundheitsleistung, kurz IGeL, an, wie sie das von Ihrem Hausarzt, Frauenarzt oder Orthopäden auch kennen.

Private Krankenkassen übernehmen die Ganzkörper-MRT gelegentlich, gesetzliche Krankenkassen leider nicht.

Bei unseren Untersuchungen lehnen wir uns immer an den Satz der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) an. Details zur Kostenfrage klären wir mit Ihnen vorab in einem persönlichen Gespräch.

Rufen Sie uns gerne an, wenn Sie Fragen haben oder noch heute einen Termin vereinbaren möchten.

Ganzkörper - MRT

Ganzkörper - MRT